Events

Im Vordergrund dieses Kurses steht das Erlernen einfacher Balance- und Dehnungsübungen, die leicht in Ihren Alltag zu integrieren sind. Mobilität und Muskelerhalt sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Es gilt Prävention vor Rehabilitation. Selbst schon moderates, aber regelmäßiges Training fördert Ihre körperliche Beweglichkeit und erhöht die Fähigkeit zur längeren Selbstversorgung. Die Übungen werden auf Ihre körperliche Konstitution maßgeschneidert. Alles kann, nichts muss. Belastungsgrenzen werden nicht überschritten. Am Ende einer jeden Stunde rundet eine kurze Entspannungssequenz das Training ab. Alle Übungen werden im Stehen, Gehen oder Sitzen durchgeführt.

Anmeldung erforderlich. Maximal 8 Teilnehmer.

Für die Seniorensport-Kurse brauchen Sie keine spezielle Sportkleidung, bequeme Alltagskleidung ist ausreichend. 

Mitzubringen ist eine Flasche Wasser. Für die Füße benötigen Sie Gymnastikschuhe, Barfußschuhe (Null-Absatz-Schuhe) oder rutschhemmende Socken mit Gumminoppen.

Für FußballerInnen ab 14 Jahren aller Klassen. Zusätzlich zum Fußballtraining im Verein für Spieler und Spielerinnen, die weiterkommen wollen. Entwicklung der Athletik und Beweglichkeit für FußballerInnen.

Anmeldung erforderlich. Maximal 10 Teilnehmer. 

Mitzubringen sind Sportschuhe, Sportkleidung, Handtuch, Fitnessmatte, Blackroll und Kugel oder Ähnliches. 

 

Dieser Kurs richtet sich an Kinder von 9 – 14 Jahren. Kombination aus Fitnesstraining und „Life Kinetik“ zur Förderung der Kreativität, Freude an Bewegung, Steigerung der Lernbereitschaft, Verbesserung der Auge-Hand und Auge-Bein Koordination und Förderung der Konzentration. Life Kinetik stärkt und fördert die Gehirn-Leistung und -Gesundheit Das erreicht die Life Kinetik-Methode durch Bewegung + Wahrnehmung + Gehirnjogging, das Programm findet in vielen Bereichen, wie Sport, Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen statt. Erfolgreiche Sportler und Trainer, z. B. Felix Neureuther und Jürgen Klopp arbeiten seit Jahren erfolgreich mit dem Programm.

Anmeldung erforderlich. 

Mitzubringen sind Sportschuhe und Sportkleidung sowie ein Handtuch.

Im Vordergrund dieses Kurses steht das Erlernen einfacher Balance- und Dehnungsübungen, die leicht in Ihren Alltag zu integrieren sind. Mobilität und Muskelerhalt sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Es gilt Prävention vor Rehabilitation. Selbst schon moderates, aber regelmäßiges Training fördert Ihre körperliche Beweglichkeit und erhöht die Fähigkeit zur längeren Selbstversorgung. Die Übungen werden auf Ihre körperliche Konstitution maßgeschneidert. Alles kann, nichts muss. Belastungsgrenzen werden nicht überschritten. Am Ende einer jeden Stunde rundet eine kurze Entspannungssequenz das Training ab. Alle Übungen werden im Stehen, Gehen oder Sitzen durchgeführt.

Anmeldung erforderlich. Maximal 8 Teilnehmer.

Für die Seniorensport-Kurse brauchen Sie keine spezielle Sportkleidung, bequeme Alltagskleidung ist ausreichend. 

Mitzubringen ist eine Flasche Wasser. Für die Füße benötigen Sie Gymnastikschuhe, Barfußschuhe (Null-Absatz-Schuhe) oder rutschhemmende Socken mit Gumminoppen.

„Grundsätzlich ist es so, dass rund 80 Prozent der Kreuzschmerzen Muskelschmerzen sind, die auf Verspannungen und Dysbalancen gründen“, sagt beispielsweise der Orthopäde Prof. Hans-Raimund Casser, Ärztlicher Direktor des DRK-Schmerzzentrums in Mainz. Wenn Sie bei sich bereits Unsicherheiten bei der Standfestigkeit oder beim Gehen bemerkt haben, sollten sie handeln. Hier gilt: Vorbeugen ist besser als Heilen. Auch gerade nach einem Sturz ist es wichtig, dass Sie durch Training die Sturzangst überwinden, damit sie nicht weiter auf Aktivitäten und Dinge verzichten müssen, die Ihrer Seele gut tun. Sicher mobil zu bleiben, ist ein wesentlicher Grundstein für einen abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Lebensalltag.  Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage, selbständig Balanceübungen in ihren Alltag zu integrieren, um Unsicherheiten und Sturzgefahr bei zunehmendem Alter zu relativieren. Allerdings nur das was geht – trainieren und dabei wohlfühlen ist hier die Devise. Alle Übungen werden im Stehen, Gehen oder Sitzen durchgeführt.

Anmeldung erforderlich. Maximal 8 Teilnehmer.

Für die Seniorensport-Kurse brauchen Sie keine spezielle Sportkleidung, bequeme Alltagskleidung ist ausreichend.

Mitzubringen ist eine Flasche Wasser. Für die Füße benötigen Sie Gymnastikschuhe, Barfußschuhe (Null-Absatz-Schuhe) oder rutschhemmende Socken mit Gumminoppen.

„Grundsätzlich ist es so, dass rund 80 Prozent der Kreuzschmerzen Muskelschmerzen sind, die auf Verspannungen und Dysbalancen gründen“, sagt beispielsweise der Orthopäde Prof. Hans-Raimund Casser, Ärztlicher Direktor des DRK-Schmerzzentrums in Mainz. Wenn Sie bei sich bereits Unsicherheiten bei der Standfestigkeit oder beim Gehen bemerkt haben, sollten sie handeln. Hier gilt: Vorbeugen ist besser als Heilen. Auch gerade nach einem Sturz ist es wichtig, dass Sie durch Training die Sturzangst überwinden, damit sie nicht weiter auf Aktivitäten und Dinge verzichten müssen, die Ihrer Seele gut tun. Sicher mobil zu bleiben, ist ein wesentlicher Grundstein für einen abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Lebensalltag.  Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage, selbständig Balanceübungen in ihren Alltag zu integrieren, um Unsicherheiten und Sturzgefahr bei zunehmendem Alter zu relativieren. Allerdings nur das was geht – trainieren und dabei wohlfühlen ist hier die Devise. Alle Übungen werden im Stehen, Gehen oder Sitzen durchgeführt.

Anmeldung erforderlich. Maximal 8 Teilnehmer.

Für die Seniorensport-Kurse brauchen Sie keine spezielle Sportkleidung, bequeme Alltagskleidung ist ausreichend. 

Mitzubringen ist eine Flasche Wasser. Für die Füße benötigen Sie Gymnastikschuhe, Barfußschuhe (Null-Absatz-Schuhe) oder rutschhemmende Socken mit Gumminoppen.